Kartoffeln 2024

Hier finden Sie den aktuellen Stand der Dokumentationen zu Kartoffelfeldern aus 2024 (wird immer wieder aktualisiert – letzte Aktualisierung 10.06.2024).

Ziel der Versuche

Wir möchten mit den Versuchen zeigen, dass es Alternativen zu den herkömmlichen Mitteln im konv. und Bioanbau gibt. D.h. wir sind zufrieden, wenn die Knollen / die Kartoffeln sich mindestens genauso gut Entwickeln wie die mit herkömmlichen Mitteln behandelten Knollen.

Sollten keine Mittel im Beizvorgang eingesetzt werden möchten wir zeigen, dass die Knollen, die mit Mutzke Start behandelt werden keine keimhemmende Wirkung haben (oft ein Problem bei anderen Mitteln) und vorbeugend einen gewissen Schutz vor Außeneinflüssen haben. D.h. wir sind zufrieden, wenn die Knollen sich mindestens genauso gut entwickeln wie die unbehandelten und keine Schadprobleme auftauchen, die bei unbehandelten Knollen immer mal auftreten (z.B. Fäule, Erwinia, etc.). Dazu ist eine gleichmäßigere Entwicklung wünschenswert.

Ab ca. 10cm Wuchshöhe setzten wir auf zusätzliche Blattbehandlungen (Mutzke Blatt), die die Pflanzen nochmal zusätzlich unterstützen. Dadurch wird u.a. die Photosyntheseleistung unterstützt, wodurch die Pflanzen länger durchhalten sollen und gleichzeitig besser auf Außeneinflüsse vorbereitet sind. Jede Überfahrt die getätigt wird soll optimal genutzt werden und hintenraus die ein oder andere Fahrt reduziert werden (abhängig von Jahr, Standort, etc.).

Dazu die folgende Dokumentation mit Bemerkungen hier drunter in Absprache mit den jeweiligen Landwirten.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Art

  • Saat
  • Speise
  • Stärke
  • Chips
  • Pommes Frites
  • Veredelung

Kriterien

  1. Beim ersten Bild suchen wir zufällig auf dem Schlag einige Kartoffeln, sowohl in der Parzelle mit Mutzke Start als auch in der Vergleichsparzelle. Dadurch können die ersten Wachstumsschritte der Kartoffeln verglichen werden (Anzahl und Stärke der Triebbildung, eventuell schon Wurzeln, etc.)
  2. Beim zweiten Bild suchen wir Kartoffeln, die sich oben auf dem Damm relativ ähnlich sehen. Danach ist ein Vergleich mit dem Unterbau (Wurzelmasse, Anzahl Triebe, etc.) möglich.

Bemerkungen stehen bei jeder Sorte auch nochmal dabei, da jeder Standort / Boden / Legetiefe / Sorte / Vergleichsmittel, etc. anders sind. Das ist auch wichtig, um das aktuelle Ergebnis der Stichproben einzuordnen.

Standorte

  • D-25767
  • D-29303
  • D-29342
  • D-29378
  • D-29379
  • D-29386
  • D-29482
  • D-38465
  • D-38518
  • D-38524

Sorten

Um die Dokumentation zu den entsprechenden Sorten zu sehen unter den Standorten die Sorte auffächern.

Belana

Belana

Legedatum 09.04.2024

Standort D-29379

Daten zur Sorte Belana

  1. Züchter
    1. Europlant
  2. Art
    1. Frühe Speisekartoffel

Bemerkung zu den Stichproben  Die Knollen mit Mutzke Start waren zum Zeitpunkt ungefähr gleichmäßig weit. Bei den Vergleichsknollen mit einem konv. Beizmittel war eine weiter und die andere zurück (zu sehen Bild vom 02.05.2024).

Die Knollen die mit Mutzke Start behandelt worden sind hatten im Schnitt tendenziell mehr Keime. Bei der Entwicklung der Keime waren die Kartoffeln genauso weit wie beim konv. Beizmittel (siehe 09.05.2024).

Beim dritten Bild haben wir so gebuddelt, dass wir geschaut haben, wie sieht es oberhalb vom Damm aus. D.h. in etwa gleich weite Kartoffeln wurden für die Probe genommen. Sonst hätten unterschiedlich weite Kartoffeln genommen werden können (macht aber keinen Sinn für einen ehrlichen Vergleich). Dabei fällt auf, dass die Knollen, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, eine vergleichbare Wurzel und Keimlänge haben, wobei die 2te von rechts höher im Damm lag. Die Anzahl der Keime war bei den Knollen mit Mutzke Start mehr (siehe Bild vom 13.05.2024).

Am 22.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+2,61%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Sorte Belana, Legedatum 09.04.2024, Standort D-29379

Sorte Belana Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 22.05.2024
Ø 643,50 Ø 626,70 +2,61%
Chlorophyll-Wert – 03.06.2024
Ø 564,50 Ø 552,87 +2,06%
Chlorophyll-Wert – 10.06.2024
Ø 563,83 Ø 568,63 -0,85%

Bernina

Bernina

Legedatum 11.04.2024

Standort D-97450

Daten zur Sorte Bernina

  1. Züchter
    1. Europlant
  2. Art
    1. Mittelfrühe Speisekartoffel

Bemerkung zu den Stichproben In der Stichprobe ist kein großer Unterschied zu sehen, wodurch zu erkennen ist, dass das Mutzke Start nicht keimhemmend wirkt (siehe Bild vom 11.05.2024).
Bei der Sorte ist das eine Woche später ähnlich zu sehen (Bild vom 18.05.2024)

Euroflora

Euroflora

Legedatum 05.04.2024

Standort D-29378

Daten zur Sorte Euroflora

  1. Züchter
    1. Europlant
  2. Art
    1. Mittelspäte Stärkekartoffel

Bemerkung zu den Stichproben  In der Stichprobe waren die mit Mutzke Start gelegten Kartoffeln gleichmäßig weit. Die unbehandelten Knollen sind ungleichmäßig, eine sehr weit, die andere deutlich zurück (siehe Bild vom 02.05.2024). Das ist später auch beim Auflaufen aufgefallen.

Beim zweiten Bild haben wir so gebuddelt, dass wir geschaut haben, wie sieht es oberhalb vom Damm aus. D.h. in etwa gleich weite Kartoffeln wurden für die Probe genommen. Sonst hätten unterschiedlich weite Kartoffeln genommen werden können (macht aber keinen Sinn für einen ehrlichen Vergleich). Dabei fällt auf, dass die Knollen, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, eine vergleichbare Wurzel und Keimbildung / -Länge haben, obwohl 2 der 3 Kartoffeln kleiner sind als die unbehandelten Vergleichskartoffeln (siehe Bild vom 09.05.2024).

Am 22.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+5,97%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Beim Bild vom 22.05.2024 ist eine bessere Wurzelentwicklung und stabilere Triebe bei der Kartoffel, die mit Mutzke Start behandelt worden ist, zu sehen.

Sorte Euroflora, Legedatum 05.04.2024, Standort D-29378

Sorte Euroflora, Legedatum 05.04.2024, Standort D-29378 eine Woche später

Sorte Euroflora Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 22.05.2024
Ø 736,70  Ø 692,73 +5,97%
Chlorophyll-Wert – 03.06.2024
Ø 700,47  Ø 674,73 +3,67%

Gala – 29378

Gala – 29378

Legedatum 27.03.2024

Standort D-29378

Daten zur Sorte Gala

  1. Züchter
    1. Norika
  2. Art
    1. Frühe Speisekartoffel

Bemerkung zu den Stichproben  In der Stichprobe waren die Knollen, die mit Mutzke Start behandelt worden sind deutlich weiter im Vergleich zu den unhebandelten Knollen (siehe Bild vom 18.04.2024).

Sorte Gala, Legedatum 27.03.2024, Standort D-29378

Gala – 97450

Gala – 97450

Legedatum 11.04.2024

Standort D-97450

Daten zur Sorte Gala

  1. Züchter
    1. Norika
  2. Art
    1. Frühe Speisekartoffel

Bemerkung zu den Stichproben In der Stichprobe ist eine bessere Wurzel- und Keimbildung zu sehen (sowohl auf den Bildern vom 11.05.2024, als auch vom 18.05.2024).

Godzilla

Godzilla

Legedatum 23.04.2024

Standort D-29482

Daten zur Sorte Godzilla

  1. Züchter
    1. Norika
  2. Art
    1. Mittelfrühe Stärkekartoffel

Bemerkung zu den Stichproben  In der Stichprobe war kein großer Unterschied zu sehen, wodurch zu erkennen ist, dass das Mutzke Start nicht keimhemmend wirkt (wie es oft in Vergleichen mit konv. Beizmitteln der Fall ist). Von den Wurzeln her ist die 2te von rechts (unbehandelt) etwas zurück. (zu sehen Bild vom 14.05.2024).

Am 23.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+6,03%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

In der Stichprobe vom 23.05.2024 ist die rechte Knolle am weitesten von der Wurzelentwicklung. Dafür ist die andere Knolle im Vergleich zurück, wobei die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, gleichmäßig weit (Triebe, Wurzeln, …).

Sorte Godzilla Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 23.05.2024
Ø 620,97  Ø 583,53 +6,03%
Chlorophyll-Wert – 04.06.2024
Ø 549,57  Ø 501,63 +8,72%

Hydra

Hydra

Legedatum 23.04.2024

Standort D-29482

Daten zur Sorte Hydra

    1. Züchter
      1. Norika
    2. Art
      1. Stärkekartoffel

Bemerkung zu den Stichproben  In der Stichprobe war kein großer Unterschied zu sehen, wodurch zu erkennen ist, dass das Mutzke Start nicht keimhemmend wirkt (wie es oft in Vergleichen mit konv. Beizmitteln der Fall ist). Hier können die Äußeren und die Inneren Kartoffeln miteinander verglichen werden,d a die Knollen nicht gleich groß waren. Bei den Größeren ist die Knolle vom Mutzke Start weiter einzuordnen, bei den Kleineren eher die Unbehandelte in der Stichprobe (zu sehen Bild vom 14.05.2024).

Am 23.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+1,05%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Am 23.05.2024 wurden die Bilder geteilt, da in der Stichprobe jeweils eine größere und eine kleinere Kartoffel vorhanden war. Auf beiden Bildern ist die Kartoffel, die mit Mutzke Start behandelt worden war, weiter in der Wurzel- und Triebentwicklung.

Sorte Hydra Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 23.05.2024
Ø 660,80  Ø 653,87 +1,05%
Chlorophyll-Wert – 04.06.2024
Ø 585,60  Ø 568,03 +3,00%

Jonas

Jonas

Legedatum 30.04.2024

Standort D-29303

Daten zur Sorte Jonas

  1. Züchter
    1. Solana
  2. Art
    1. Mittelspäte Stärke

Bemerkung zu den Stichproben Bei der Stichprobe hatten die mit Mutzke Start gelegten Kartoffeln im Verhältnis mehr und längere Keime (siehe Bild vom 11.05.2024) Auch in der nächsten Stichprobe ist ein Unterschied aufgrund der relativ guten Wurzelbildung zu sehen. Bei dem konv. Beizmittel konnte da nur die rechte Knolle mithalten, die linke hatte kaum Wurzeln (siehe Bild vom 17.05.2024).

Am 24.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+9,30%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Sorte Jonas, Legedatum 24.04.2024, Standort D-29303

Sorte Jonas Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 24.05.2024
Ø 649,00  Ø 588,63 +9,30%
Chlorophyll-Wert – 08.06.2024
Ø 544,57  Ø 535,47 +1,67%

Kali

Kali

Legedatum 17.04.2024

Standort D-29386

Bemerkung zu den Stichproben Am 05.05.2024 waren die Kartoffeln in der Stichprobe in etwa gleich. Eine Woche später am 12.05.2024 war eine deutlich bessere Wurzelentwicklung bei den mit Mutzke Start behandelten Kartoffeln zu sehen.

Am 22.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+4,82%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Sorte Kali, Legedatum 17.04.2024, Standort D-29386

Sorte Kali, Legedatum 17.04.2024, Standort D-29386, eine Woche später

Sorte Kali Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 22.05.2024
Ø 679,70  Ø 646,97 +4,82%
Chlorophyll-Wert – 31.05.2024
Ø 611,90  Ø 589,43 +3,68%
Kuras

Kuras

Legedatum 24.04.2024

Standort D-29303

Daten zur Sorte Kuras

  1. Züchter
    1. Solana
  2. Art
    1. Mittelspäte bis späte Stärkekartoffel

Bemerkung zur Stichprobe Beim ersten Bild sind die Knollen, die mit Mutzke Start behandelt wurden deutlich weiter. Mehr Keime und eine bessere Wurzelentwicklung (siehe Bild vom 11.05.2024).

Beim zweiten Bild haben wir so gebuddelt, das wir geschaut haben, wie sieht es oberhalb vom Damm aus. D.h. in etwa gleich weite Kartoffeln wurden für die Probe genommen. Sonst hätten unterschiedlich weite Kartoffeln genommen werden können (macht aber keinen Sinn für einen ehrlichen Vergleich). Hier waren die Knollen fast gleich groß (bei gleichem Blattwerk über dem Damm), tendenziell etwas kleiner bei Start in der Stichprobe. Hier sind die Kartoffeln sehr ähnlich weit. Wirkt in der Probe nicht so, als ob die mit Start weiter sind. Vermutung liegt da jetzt bei der Waldnähe. Je weiter wir an den Wald gehen, desto weiter sind die Kartoffeln zurück (Schatten, weniger Wärme im Damm) (siehe Bild vom 17.05.2024).

Am 24.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+3,05%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Sorte Kuras, Legedatum 24.04.2024, Standort D-29303

Sorte Kuras Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 24.05.2024
Ø 645,53  Ø 625,870 +3,05%
Chlorophyll-Wert – 08.06.2024
Ø 663,03  Ø 624,23 +5,85%

Lady Rosetta

Lady Rosetta

Legedatum 17.04.2024

Standort D-29386

Daten zur Sorte Lady Rosetta

  1. Züchter
    1. Meijer
  2. Art
    1. Mittelfrühe-/späte Veredelungskartoffel

Bemerkung zur Stichprobe Die Knollen, die mit Mutzke Start behandelt wurden, sind im Vergleich weiter. Sowohl in der Keim- als auch in der Wurzelentwicklung (siehe Bild vom 05.05.2024).

Beim zweiten Bild haben wir so gebuddelt, das wir geschaut haben, wie sieht es oberhalb vom Damm aus. D.h. in etwa gleich weite Kartoffeln wurden für die Probe genommen. Sonst hätten unterschiedlich weite Kartoffeln genommen werden können (macht aber keinen Sinn für einen ehrlichen Vergleich). Dabei fällt auf, dass die Knollen, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, eine bessere Wurzelbildung haben und mehr Triebe. Auch im Blattwerk sind sie weiter gewesen, da war es zum Bildzeitpunkt schwierig bei den unbehandelten Knollen eine mit Blättern zu finden (siehe Bild vom 12.05.2024).

Am 22.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+2,23%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Sorte Lady Rosetta, Legedatum 17.04.2024, Standort D-29386

Sorte Lady Rosetta, Legedatum 17.04.2024, Standort D-29386, eine Woche später

Sorte Lady Rosetta Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 22.05.2024
Ø 639,10  Ø 625,47 +2,23%
Chlorophyll-Wert – 31.05.2024
Ø 615,30  Ø 584,97 +4,93%
Madeira

Legedatum 29.04.2024

Standort D-29482

Daten zur Sorte Madeira

  1. Züchter
    1. Europlant
  2. Art
    1. Mittelfrühe-/späte Speisekartoffel

Bemerkung zur Stichprobe Hier im Vergleich mit konventionellem Beizmittel.
Alle relativ gleich weit (je nach Knollengröße). Die Knollengrößen passen nicht immer zu 100%, da ist gut zu sehen, dass die Größe in der Entwicklung eine wichtige Rolle spielt. (siehe Bild vom 14.05.2024).

Beim zweiten Bild haben wir so gebuddelt, das wir geschaut haben, wie sieht es oberhalb vom Damm aus. D.h. in etwa gleich weite Kartoffeln wurden für die Probe genommen. Sonst hätten unterschiedlich weite Kartoffeln genommen werden können (macht aber keinen Sinn für einen ehrlichen Vergleich). Die Wurzel- und Triebentwicklung ist bei der linken Knolle mit Abstand am besten. Die 2te und 4te sind in etwa vergleichbar. Die dritte von links ist in der Stichprobe deutlich zurück in der Wurzelentwicklung (Ungleichmäßigkeit im Bestand).

Sorte Madeira Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 04.06.2024
Ø 504,80  Ø 470,27 6,84%
Chlorophyll-Wert – 00.00.2024
Ø  Ø +- %
Mia

Mia

Legedatum 23.04.2024

Standort D-29482

Daten zur Sorte Mia

  1. Züchter
    1. Norika
  2. Art
    1. Frühe Speisekartoffel

Bemerkung zur Stichprobe Bei der Mia ist eine bessere Entwicklung bei der mit Mutzke Start behandelten Knollen zu sehen (Wurzeln und Triebe). (siehe Bild vom 14.05.2024).

Am 23.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+2,25%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Beim zweiten und dritten Bild vom 23.05.2024 haben wir so gebuddelt, das wir geschaut haben, wie sieht es oberhalb vom Damm aus. D.h. in etwa gleich weite Kartoffeln wurden für die Probe genommen. Sonst hätten unterschiedlich weite Kartoffeln genommen werden können (macht aber keinen Sinn für einen ehrlichen Vergleich). Bei der Mia waren Einige Knollen deutlich weiter als andere. Sowohl bei den behandelten als auch bei den unbehandelten Kartoffeln. Aktuelle Vermutung liegt beim Saatgut (wird weiter beobachtet). Dennoch sind bei beiden Stichproben die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, weiter in der Wurzel- und Triebentwicklung.

Sorte Mia Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 23.05.2024
Ø 705,77  Ø 689,93 +2,25%
Chlorophyll-Wert – 04.06.2024
Ø 576,07  Ø 570,30 +1,00%

Moa

Legedatum 05.04.2024

Standort D-29378

Daten zur Sorte Moa

  1. Züchter
    1. Norika
  2. Art
    1. Neue Sorte

Bemerkung zur Stichprobe Die Knollen, die mit Mutzke Start behandelt wurden, sind im Vergleich weiter. Sowohl in der Keim- als auch in der Wurzelentwicklung (siehe Bild vom 02.05.2024).

Beim zweiten Bild haben wir so gebuddelt, das wir geschaut haben, wie sieht es oberhalb vom Damm aus. D.h. in etwa gleich weite Kartoffeln wurden für die Probe genommen. Sonst hätten unterschiedlich weite Kartoffeln genommen werden können (macht aber keinen Sinn für einen ehrlichen Vergleich). Dabei fällt auf, dass die Knollen, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, eine bessere Wurzelbildung haben und mehr Triebe. (siehe Bild vom 09.05.2024).

Beim dritten Bild ist eine deutlich bessere Wurzelentwicklung bei den Knollen, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, zu sehen (siehe Bild vom 13.05.2024).

Am 13.05.2024 und 22.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+6,33% *13.05.2024 und +3,77% *22.05.2024). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Sorte Moa, Legedatum 05.04.2024, Standort D-29378

Sorte Moa, Legedatum 05.04.2024, Standort D-29378 eine Woche später

Sorte Moa Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 13.05.2024
Ø 725,97  Ø 680,03 +6,33%
Chlorophyll-Wert – 22.05.2024
Ø 625,50  Ø 601,93 +3,77%
Chlorophyll-Wert – 03.06.2024
Ø 589,17  Ø 554,4 +5,90%
Moritz

Moritz

Legedatum 29.04.2024

Standort D-29482

Daten zur Sorte Moritz

  1. Züchter
    1. Norika
  2. Art
    1. Späte Stärkekartoffel

Bemerkung zur Stichprobe Die Knollen sind alle relativ ähnlich weit. Bei den Start Kartoffeln ist tendenziell mehr Wurzelmasse (besonders im Vergleich zur zweiten von rechts). (siehe Bild vom 14.05.2024).

Am 23.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+2,89%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Beim zweiten Bild haben wir so gebuddelt, das wir geschaut haben, wie sieht es oberhalb vom Damm aus. D.h. in etwa gleich weite Kartoffeln wurden für die Probe genommen. Sonst hätten unterschiedlich weite Kartoffeln genommen werden können (macht aber keinen Sinn für einen ehrlichen Vergleich). Auf dem Bild die äußeren und die inneren miteinander vergleichen (aufgrund der Knollengröße).
Bei der Stichprobe haben die Knollen mit Mutzke Start eine bessere Wurzel- und Keimentwicklung.

Sorte Moritz Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 23.05.2024
Ø 696,07  Ø 675,97 +2,89%
Chlorophyll-Wert – 04.06.2024
Ø 619,33  Ø 612,60 +1,09%

Paroli

Paroli

Legedatum 23.04.2024

Standort D-29482

Daten zur Sorte Paroli

  1. Züchter
    1. Norika
  2. Art
    1. Sehr frühe Speisekartoffel

Bemerkung zur Stichprobe Die Kartoffeln sind alle relativ gleich weit in der Entwicklung, wodurch zu erkennen ist, dass das Mutzke Start nicht keimhemmend wirkt.
(siehe Bild vom 14.05.2024).

Am 23.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+10,88%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Beim zweiten Bild haben wir so gebuddelt, das wir geschaut haben, wie sieht es oberhalb vom Damm aus. D.h. in etwa gleich weite Kartoffeln wurden für die Probe genommen. Sonst hätten unterschiedlich weite Kartoffeln genommen werden können (macht aber keinen Sinn für einen ehrlichen Vergleich). Bei der Stichprobe sind die Knollen alle ungefähr gleich weit mit gleicher Wurzelbildung.

Sorte Paroli Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 23.05.2024
Ø 563  Ø 501,77 +10,88%
Chlorophyll-Wert – 04.06.2024
Ø 496,67  Ø 482,40 +2,87%

Premiere

Legedatum 08.04.2024

Standort D-38524

Daten zur Sorte Premiere

  1. Züchter
    1. Weuthen – Precardi / Agrico, Emmeloord
  2. Art
    1. Sehr frühe Speisekartoffel

Bemerkung zur Stichprobe Die Knollen wurden vor dem Legen halbiert. Die Knollen mit Mutzke Start sind deutlich sichtbar weiter als die Knollen mit konv. Beizmittel (siehe Bild vom 30.04.2024).

Beim zweiten Bild haben wir so gebuddelt, das wir geschaut haben, wie sieht es oberhalb vom Damm aus. D.h. in etwa gleich weite Kartoffeln wurden für die Probe genommen. Sonst hätten unterschiedlich weite Kartoffeln genommen werden können (macht aber keinen Sinn für einen ehrlichen Vergleich). Dabei fällt auf, dass die Knollen, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, eine bessere Wurzelbildung haben und mehr Triebe (siehe Bild vom 05.05.2024).

Am 27.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+3,69%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Beim Messen der Blattlängen (im unteren Bereich der Pflanzen) haben die Kartoffeln mit Mutzke Start eine Länge von Ø31,5cm im Vergleich zu Ø27,3cm bei den Kartoffeln die mit konv. Beizmittel behandelt worden sind.

Sorte Premiere, Legedatum 08.04.2024, Standort D-38524

Sorte Premiere, Legedatum 08.04.2024, Standort D-38524 eine Woche später

Sorte Premiere Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 27.05.2024
Ø 582,83  Ø 561,34 +3,69%
Chlorophyll-Wert – 02.06.2024
Ø 569,67  Ø 538,93 +5,40%

Odett

Odett

Legedatum 29.04.2024

Standort D-29378

Daten zur Sorte Odett

  1. Züchter
    1. Norika
  2. Art
    1. Mittelfrühe Speisekartoffel

Bemerkung zur Stichprobe Beim Bild vom 23.05.2024 haben wir so gebuddelt, das wir geschaut haben, wie sieht es oberhalb vom Damm aus. D.h. in etwa gleich weite Kartoffeln wurden für die Probe genommen. Sonst hätten unterschiedlich weite Kartoffeln genommen werden können (macht aber keinen Sinn für einen ehrlichen Vergleich). Bei der Stichprobe sind die Knollen alle ungefähr gleich weit mit der Wurzelbildung, die Triebe von der zweiten von links sehen stabiler aus als bei den anderen 3.

Sorte Odett Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 04.06.2024
Ø 557,73  Ø 513,77 +7,88%
Chlorophyll-Wert – 00.00.2024
Ø  Ø +-%
Rumba

Legedatum 08.05.2024

Standort D-38518

Daten zur Sorte Rumba

  1. Züchter
    1. Europlant
  2. Art
    1. Mittelfrühe / -späte Veredelungskartoffel

Bemerkung zur Stichprobe Die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, haben im Vergleich zu den konventionell behandelten Kartoffeln mehr Keime gebildet. Von der Keimlänge sind alle Kartoffeln in etwa gleich. Die Wurzelmasse ist auch in etwas gleich, die 2te von rechts ist tendenziell etwas weiter mit den Wurzeln.

Beim zweiten Bild haben wir so gebuddelt, das wir geschaut haben, wie sieht es oberhalb vom Damm aus. D.h. in etwa gleich weite Kartoffeln wurden für die Probe genommen. Sonst hätten unterschiedlich weite Kartoffeln genommen werden können (macht aber keinen Sinn für einen ehrlichen Vergleich). In der Stichprobe vom 27.05.2024 ist die Wurzel- und Keimentwicklung deutlich besser bei den Kartoffeln die mit Mutzke Start behandelt wurden.

Sorte Rumba Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 02.06.2024
Ø 682,430  Ø 653,59 +4,23%

Saprodi – 1

Saprodi – 1

Legedatum 24.04.2024

Standort D-29303

Daten zur Sorte Saprodi

  1. Züchter
    1. Weuthen – Sloots
  2. Art
    1. Mittelspäte Stärke

Bemerkung zur Stichprobe Bild 1, Die Knollen die mit konv. Beizmittel behandelt wurden waren von der Keimlänge weiter, jedoch haben sie zum Probenzeitraum weniger gebildet und auch weniger Wurzeln angesetzt als die Knollen, die mit Mutzke Start gelegt wurden (siehe Bild vom 11.05.2024).

Bild 2, Wir haben dort so gebuddelt, das wir geschaut haben, wie sieht es oberhalb vom Damm aus. D.h. in etwa gleich weite Kartoffeln haben wir genommen. Sonst hätte ich unterschiedlich weite Kartoffeln nehmen können (macht aber keinen Sinn für einen ehrlichen Vergleich).
Dabei ist aufgefallen, dass die Kartoffeln mit Mutzke Start deutlich kleiner waren als die mit dem Konv. Beizmittel. D.h. sie haben eine bessere Triebkraft, obwohl sie weniger Grundmasse (Knolle) zur Verfügung haben. Spricht hier in der Stichprobe also erstmal für das Mutzke Start. (siehe Bild vom 17.05.2024).

Am 24.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+3,92%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Sorte Saprodi, Legedatum 24.04.2024, Standort D-29303

Sorte Saprodi Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 24.05.2024
Ø 660,70  Ø 634,80 +3,92%
Chlorophyll-Wert – 08.06.2024
Ø 615,07  Ø 607,23 +1,27%

Saprodi – 2

Saprodi – 2

Legedatum 30.04.2024

Standort D-29303

Daten zur Sorte Saprodi

  1. Züchter
    1. Weuthen – Sloots
  2. Art
    1. Mittelspäte Stärke

Bemerkung zur Stichprobe Hier sind die Knollen, die mit Mutzke Start gelegt wurden, aufgrund der Wurzelmasse, die deutlich mehr ist, weiter. Da verschwinden sogar die Knollen hinter den Wurzeln. Beim Konv. Beizmittel sind die Triebe zwar gut lang, jedoch wurden die Wurzeln “vergessen” (siehe Bild vom 17.05.2024).

Am 24.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+0,65%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Sorte Saprodi, Legedatum 24.04.2024, Standort D-29303, nördlicheres Feld

Sorte Saprodi Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 24.05.2024
Ø 659,30  Ø 655,00 +0,65%
Chlorophyll-Wert – 08.06.2024
Ø 579,87  Ø 542,27 +6,48%

Triton

Triton

Legedatum 29.04.2024

Standort D-29482

Daten zur Sorte Triton

  1. Züchter
    1. Norika
  2. Art
    1. Mittelspäte Stärkekartoffel

Bemerkung zur Stichprobe Die eine Knolle von den unbehandelten ist deutlich zurück (auch wenig Wurzeln) im vergleich zu den anderen drei.
Die rechte Knolle von den Unbehandelten lag etwas höher im Damm (siehe Bild vom 14.05.2024).

Am 23.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+3,27%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Beim Bild vom 23.05.2024 haben wir so gebuddelt, das wir geschaut haben, wie sieht es oberhalb vom Damm aus. D.h. in etwa gleich weite Kartoffeln wurden für die Probe genommen. Sonst hätten unterschiedlich weite Kartoffeln genommen werden können (macht aber keinen Sinn für einen ehrlichen Vergleich). Die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, sind deutlich weiter bei der Wurzelbildung.

Sorte Triton Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 23.05.2024
Ø 699,00  Ø 676,13 +3,27%
Chlorophyll-Wert – 04.06.2024
Ø 632,77  Ø 615,50 +2,73%

Verdi 29342

Verdi – 29342

Legedatum 07.05.2024

Standort D-29342

Daten zur Sorte Verdi

  1. Züchter
    1. Solana
  2. Art
    1. Mittelfrühe / -späte Veredelungskartoffel

Bemerkung zur Stichprobe Die Kartoffeln aus der Parzelle mit Mutzke Start sind im Vergleich sehr gut dabei. Nur die beiden äußeren Kartoffeln (konv. Beizmittel) können da mithalten (Wurzeln und Triebe). Die 2te von Links ist die Matsch-Kartoffel, Verdacht aktuell Nassfäule / Erwinia.

Am 24.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+3,66%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Beim Bild vom 24.05.2024 haben wir so gebuddelt, das wir geschaut haben, wie sieht es oberhalb vom Damm aus. D.h. in etwa gleich weite Kartoffeln wurden für die Probe genommen. Sonst hätten unterschiedlich weite Kartoffeln genommen werden können (macht aber keinen Sinn für einen ehrlichen Vergleich). Bei den mit Mutzke Start behandelten Kartoffeln fällt die Entwicklung von mehr Keimen / Trieben und der entsprechenden Wurzelentwicklung auf.

Sorte Verdi Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 24.05.2024
Ø 672,72  Ø 648,13 +3,66%
Chlorophyll-Wert – 08.06.2024
Ø 493,97  Ø 484,24 +1,97%

Verdi 29378

Legedatum 03.05.2024

Standort D-29378

Daten zur Sorte Verdi

  1. Züchter
    1. Solana
  2. Art
    1. Mittelfrühe / -späte Veredelungskartoffel

Bemerkung zur Stichprobe Am 13.05.2024 ist in der Stichprobe kein kein großer Unterschied zu erkennen, wenn nur minimal bei genauem Hinschauen (siehe 13.05.2024). Am 18.05.2024 sah das schon ganz anders aus. Die behandelten Kartoffeln mit Mutzke Start sind im Vergleich zu 3 verschiedenen Beizmitteln sind deutlich weiter in der Wurzelentwicklung.

Beim Bild vom 22.05.2024 haben wir so gebuddelt, das wir geschaut haben, wie sieht es oberhalb vom Damm aus. D.h. in etwa gleich weite Kartoffeln wurden für die Probe genommen. Sonst hätten unterschiedlich weite Kartoffeln genommen werden können (macht aber keinen Sinn für einen ehrlichen Vergleich). In der Stichprobe ist eine deutlich bessere Entwicklung der Kartoffeln, die zusätzlich mit Mutzke Start behandelt worden sind, zu sehen. Mehr Wurzelmasse und mehr Triebe.

Sorte Verdi Beizmittel 1 Mit Mutzke + Beizmittel 2 Beizmittel 2 Beizmittel 3
Chlorophyll-Wert – 03.06.2024
Ø 500,07 Ø 526,17 Ø 510,24 Ø 512,07
Mutzke im Vergleich zum anderen Mittel
+4,96% +3,03% +2,68%
Chlorophyll-Wert – 10.06.2024
Ø 538,14 Ø 544,28 Ø 536,90 Ø 495,79
Mutzke im Vergleich zum anderen Mittel
+0,94% +1,36% +8,91%
Wega 29482

Wega

Legedatum 19.03.2024

Standort D-29482

Daten zur Sorte Wega

  1. Züchter
    1. Norika
  2. Art
    1. Frühkartoffel – Speise

Bemerkung zur Stichprobe Am 23.05 waren keine großen optischen Unterschiede zwischen den behandelten und unbehandelten Knollen feststellbar.

Am 22.05.2024 wurden die Chlorophyll-Gehalte der Blätter gemessen. Dazu die Durchschnittswerte in zwischen den Bildern beigefügten Tabelle bei denen zu sehen ist, dass die Kartoffeln, die mit Mutzke Start behandelt worden sind, höhere Werte aufweisen (+4,04%). Je mehr Stickstoff von der Pflanze aufgenommen wird, desto höher ist die Chlorophyllkonzentration und damit die Photosyntheseleistung.

Sorte Wega Mit Mutzke Ohne Mutzke
Chlorophyll-Wert – 23.05.2024
Ø 661,22  Ø 634,50 +4,04%
Chlorophyll-Wert – 04.06.2024
Ø 534,41  Ø 510,83 +4,41%

Wega 38465

Wega

Legedatum 19.03.2024

Standort D-38465

Daten zur Sorte Wega

  1. Züchter
    1. Norika
  2. Art
    1. Frühkartoffel – Speise

Sorte Wega, Legedatum 19.03.2024, Standort D-38465