Tier Vitalkonzept in der Imkerei

Mit bewährten Mitteln neue Wege gehen

Allgemeine Anwendungsmöglichkeiten vom Tier Vitalkonzept:

  1. Kästen außen mit speziellen Anstrichrezept bemalen.
  2. Über die Bienentränke geben, für eine optimale Trinkwasserqualität
  3. Zur Milieuverbesserung im Bienenstock eine Mutzke-Spezialkeramik als Unterstützung hinein legen.
  4. Mutzke-Bienenkeramik gegen die Varroa-Milbe
  5. Behandlung von z.B. Ameisensäure kann durch Mutzke-Keramikpulver optimiert (effektiver) werden
  6. Kräuteraktiv Flüssig für Bienen um die Biene auf natürliche Art und Weise zu unterstützen. Gesunder Darm. In einer separaten Schale täglich frisch anbieten.

Anwendungsmöglichkeiten von Kräuteraktiv Flüssig bei Bienen:

  1. Zur Beruhigung beim Öffnen der Kästen (Lebensmittel geeignet) unverdünnt direkt über die Bienen sprühen.
  2. Auch die Anflugbretter können besprüht werden.
  3. Verdünnt in die Tränke geben.
  4. Schwärme können beruhigt und leicht wieder eingefangen werden.
  5. Verdünnt- im Winter mit einfüttern.

Anwendungsmöglichkeiten von Mutzke-Spezialkeramik bei Bienen:

1. Wasseroptimierung für eine optimale Trinkwasserqualität

Trinkwasser ist wie bei uns Menschen für die Bienen das wichtigste Gut. Deswegen ist es auch so wichtig auf eine möglichst optimale Trinkwasserqualität zu achten. Dadurch werden die Bienen optimal unterstützt und sind Vitaler.

2. Mutzke-Bienenkeramik gegen die Varroa-Milbe

  • Schaden der Varroa-Milbe wird reduziert
  • Varroa-Milbe kann verdrängt werden
  • Unterstützt die Bienenvitalität

3. Mutzke-Keramikpulver unterstützt / optimiert Behandlung von z.B. Ameisensäure

Erfahrungen

Imker, die seit Jahren damit arbeiten, berichten über eine Stärkung der Abwehrkräfte und Erhöhung der Vitalität. Diese Aussagen resultieren u.a. aus folgenden Beobachtungen: Nach chemischen Behandlungen erholen sich die Bienen schneller. Die Bienenvölker kommen besser durch den Winter

Kombinationsmöglichkeiten:

Das direkte Umfeld der Bienen (Bäume, Wiesen, landwirtschaftliche Nutzflächen …) aktiv unterstützen (z.B. mit Mutzke Kräuteraktiv und GG Füssig) – siehe Pflanzen Vitalkonzept.

Anwenderzitat:

“Nach unseren Beobachtungen beugen wir mit den Gaben dem Bienendurchfall (Nosema), der Amerikanischen Faulbrut (Bakterielle Krankheit, meldepflichtige Seuche) und auch der Kalkbrut vor. Wir können jedenfalls sagen, dass unsere Bestände von den Krankheiten verschont geblieben sind, obwohl sie in der Umgebung auftraten.”

Tier Vitalkonzept erfolgreich bei Bienen

Die aus Asien eingeschleppte Varroa-Milbe merzt einen großen Teil unserer heimischen Bienenvölker aus. Unsere Imker kämpfen schon seit Jahren mit diesem Problem. Die Varroa-Milbe ist ein Parasit, der in die Bienenstöcke einwandert und bei den Bienen, insbesondere in der verdeckelten Brut großen Schaden verursacht. Den Bienen und ihrer Brut saugt sie Lymphe (Bienenblut) ab und schwächt sie so. Bienen sind wesentliche Helfer bei der Bestäubung der Kulturpflanzen, insbesondere bei Obst. Durch die Anwendung vom Tier Vitalkonzept können die Bienen beim Befall unterstützt werden. In der Regel ist das Tier Vitalkonzept für Bienen eine vorbeugende Hilfe zur Stärkung der Tiere. Dazu wird den Tieren 100 ml Kräuteraktiv Flüssig in 10 Liter Wasser als Tränke gegeben. Diese Mischung nehmen die Bienen so gerne auf, dass sie eher das gemischte Wasser nehmen als aus einem Bach oder Teich zu trinken (Erfahrungsbericht). Zusätzlich kann Kräuteraktiv Flüssig in das Futter gegeben werden (z.B. aus Zucker und Wasser), das die Bienen nach dem Abschleudern des Honigs als Ersatz für den entnommenen Honig bekommen.

Vorteile durch die Fütterung von Kräuteraktiv Flüssig bei Bienen:

  1. Vorbeugung von Bienendurchfall (Nosema)
  2. Vorbeugung von Faulbrut (Bakterielle Krankheit, meldepflichtige Seuche)
  3. Vorbeugung von Kalkbrut
  4. Vitale Bienen
  5. Optimale Honigqualität
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Analysetools. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Analysetools zu. Weitere Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.