Sommersonnenwende 2019

geschrieben am: 25.12.2019 von: mutzke
in Kategorie(n): Mensch, Weihnachten


? Wintersonnenwende 22.12.2019 ?
Das ist die längste Nacht und der kürzeste Tag im Jahr
Das Licht hält wieder Einzug im Leben.
Früher wurden in dieser Nacht Häuser und Stallungen geräuchert, mit getrockneten Harzen und Pflanzenteilen.
Geräuchert wurde zuerst im Stall. Das Vieh war früher das Wertvollste, was die Menschen besaßen. Danach wurde das Haus bis in die kleinsten Ecken geräuchert.

Hervorragend dafür eignet sich Lavendel, Weihrauch, Sandelholz, Zypresse, Zedernholz, Salbei, Wacholder, Fichtennadel…
Das geht natürlich auch mit ätherischen Mutzke-Ölen, mit einem Diffuser (z.B. unser Keramik-Diffuser) oder einem Nebelgerät oder einer Sprüheinrichtung (Rückenspritze) in Stallungen.
? Salbei – Mutzke-Öl
– zur Reinigung, schenkt Vertrauen in die eigenen Kräfte
? Rosmarin – Mutzke-Öl
– weckt den Lebenswillen, stärkt das Selbstbewusstsein und den eigenen Antrieb.
? Wacholder – Mutzke-Öl
– gilt als Heiliger Baum, ist desinfizierend.
– Reinigt die Umgebung von negativen Einflüssen,
– hilft angestaute Emotionen loszulassen, alte Gedanken und Muster zu lösen, stärkt und gibt Zuversicht.
? Lavendel – Mutzke-Öl
– duftet leicht krautig und mild und gehört zu den Herznoten
– der Duft ist beruhigend, entspannt den Geist, hat eine erfrischende und belebende Wirkung
– früher wurden damit Waschungen und Einreibungen gemacht
– hilft Spannungen abzubauen
– unterstützt bei Unausgeglichenheit und Stress
– hat eine befreiende Wirkung und lässt wieder klare Gedanken fassen
– das Öl hat eine antiseptische Wirkung

? Mehr dazu unter:
https://www.mutzke.eu/mutzke-oele/

Zurück zum Blog



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Analysetools. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Analysetools zu. Weitere Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.