Verlängerte Kälberaufzucht auf dem Geburtsbetrieb

In der Tierschutztransportverordnung (TierSchTrV) wurde eine Änderung zum Transport von Kälbern vorgenommen. Darin heißt es, dass Kälber vorbehaltlich des Artikels 1 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 1/2005, nach Ablauf der enthaltenen Übergangsfrist ab dem 1. Januar 2023, nicht mehr im Alter von weniger als 28 Tagen innerstaatlich befördert werden dürfen.

Verordnung zum Schutz von Tieren beim Transport und zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates 1) 2) (Tierschutztransportverordnung – TierSchTrV)

§ 10 Begrenzung von Transporten

(4) Kälber im Alter von weniger als 28 Tagen dürfen vorbehaltlich des Artikels 1 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 1/2005 innerstaatlich nicht befördert werden.

Tierschutztransportverordnung – TierSchTrV

Das bedeutet, dass die Betriebe sich bereits auf mehr Aufwand einstellen müssen, in Bezug auf die Betreuung, Futterversorgung und Gesundheit der Tiere.

Was kann im Betrieb getan werden, damit die Tiere möglichst auch die 28 Tage gesund bleiben?

Geburt

Kälber bekommen schon direkt nach ihrer Geburt einen „Energie-Shake“. Dieser dient dazu, dass sich die Darmflora schon ab „Minute-1“ effektiv entwickeln kann.

Der “Energie-Shake” besteht aus Kräuteraktiv Flüssig, dass Oral eingegeben wird.

Ergänzend können Mineralien, wie Eisen, Selen etc. und Vitamine gegeben werden, je nach Bedarf im eigenen Bestand. Dazu können, wenn gewünscht, homöopathische Mittel gegeben werden. Die zusätzlichen Gaben mit dem Hoftierarzt abstimmen.

Futterergänzung

Kräuteraktiv Flüssig

Kälber können täglich Kräuteraktiv Flüssig bekommen. Kräuteraktiv Flüssig kann Oral eingeben werden. Alternativ geht es auch über die Milch, jedoch muss das Kalb die Milch vollständig austrinken, damit gewährleistet ist, dass die volle Menge vom Tier aufgenommen wurde.

Anwendungsmenge: 25-50ml Kräuteraktiv Flüssig / Kalb pro Tag

Mutzke Zeolith

Mutzke Zeolith kann den Kälbern zur freien Verfügung gestellt werden. Die Kälber gehen nach ihrem Instinkt und nehmen so viel auf wie sie brauchen. Dafür sollte eine ausreichender Trinkwasserzugang vorhanden sein.

Anwendungsmenge: Bei Bedarf ab dem Zeitpunkt, an dem die Tiere ausreichend trinken

Fermentierte Weizenkleie

Fermentierte Weizenkleie kann den Kälbern zur freien Verfügung gestellt werden. Fermentierte Weizenkleie unterstützt die Darmflora und enthält wertvolle Ballaststoffe. Fermentierte Weizenkleie bleibt länger im Verdauungstrakt als Kräuteraktiv Flüssig und ist daher zur Darmunterstützung ideal mit Kräuteraktiv Flüssig kombiniertbar, sodass die Bakterien dort optimal wirken können.

Anwendungsmenge: Bei Bedarf

Die regelmäßige Anwendung von Kräuteraktiv Flüssig in der Kälber- und Jungviehaufzucht hat viele Vorteile:

  • Optimale Pansenentwicklung
  • Optimale Gesundheit
  • Reduziert die Wahrscheinlichkeit auf Kälberdurchfall deutlich
    • Wenn Kälberdurchfall da sein sollte, ist dieser nach kurzer Zeit wieder verschwunden
  • Optimale Milchaufnahme
  • Optimale tägliche Zunahme
  • Optimale Tierentwicklung
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Analysetools. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Analysetools zu. Weitere Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.